Grundsteinlegung Papenburg DW

Konficamp Geeste

Konfitaufe während eines Indianerlagers

Kirchenschiff Landesgartenschau

Gottesdienst unter freiem Himmel

12. November 2016

Nachricht

Regionalbischof beim Männerfrühstück

Kirchenkreismännerfrühstück mit Regionalbischof Klahr

Maennerfrühstück mit LaSup
Diskutierte mit fast 80 Männern über die Person Luthers: Regionalbischof Klahr Foto: Sprengel

Im Rahmen des Jubiläumsjahres „500 Jahre Reformation“ war Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr zu Gast beim Männerfrühstück des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Emsland-Bentheim im Gemeindehaus der Bethlehemkirchengemeinde in Meppen. Der Regionalbischof für den Evangelisch-lutherischen Sprengel Ostfriesland-Ems sprach über das Thema: „Martin Luther – aktuell.“

Das Reformationsjubiläum sei eine wunderbare Gelegenheit, sich mit Martin Luther und seiner Theologie zu beschäftigen, sagte der Regionalbischof und sprach darüber, was ihm persönlich die Theologie Martin Luthers bedeutet. Besonders wandte sich Dr. Klahr an die konfessionsverschiedene Zuhörerschaft und zog diese aktiv in seine Ausführungen mit hinein. Ökumene tue gut, nicht das Trennende solle betont, sondern das Verbindende gefördert werden, so Klahr.

„Letztendlich ist die Gemeinschaft mit Christus für alle Christen das Ziel“, sagte der Referent. Martin Luther sei hochaktuell. Auch wenn einige Aussagen Luthers, beispielsweise zu gesellschaftlichen Fragen, heutzutage nicht mehr akzeptabel und sicher dem Zeitgeist des 16. Jahrhunderts geschuldet seien, so bleibe doch die Essenz seiner Theologie unangefochten bestehen: „Christus und sein Evangelium zeigen deutlich, wie der Mensch vor Gott zu stehen kommt. Vergebung und Zuwendung Gottes zum Menschen, sind Gottes Geschenk, sie können nicht durch Leistung und Werke, auch nicht durch ein moralisch gutes Leben erworben werden.“ 

Dr. Klahr löste mit seinem engagierten Vortrag eine lebhafte kritische Gesprächsrunde aus, bei der Aspekte der Ökumene vor Ort, die Gefahr der Vermarktung Luthers und das Verhältnis der Konfessionen zueinander zur Sprache kamen.

Beim vierten Männerfrühstück des Kirchenkreises Emsland-Bentheim war der Saal des Albert-Schweitzer-Gemeindehauses in Meppen mit 75 Gästen gut gefüllt. Pastor Detlef Stumpe, Beauftragter für Männerarbeit im Kirchenkreis, hielt eine Andacht und bedankte sich beim Basarkreis für die Dekoration der Tische und beim Männerkreis „Männer machen mit“ für die Vorbereitung dieses Treffens.