Lebendige Kirche wird im Miteinander gestaltet

Konficamp Geeste

Konfitaufe während eines Indianerlagers

Kirchenschiff Landesgartenschau

Gottesdienst unter freiem Himmel

16. Januar 2019

Nachricht

"Ökumenisches Fahrrad" im Gepäck

Kloster Frenswegen auf der Grünen Woche Berlin

Sie haben das Fahrrad von Schwester Carola für die Grüne Woche im ökumenischen Gepäck: Karsten Müller (Stadt Nordhorn), Birgit Veddeler (Kloster Frenswegen) und Sonja Scherder (Grafschaft Bentheim Tourismus) freuen sich auf viele Begegnungen in Berlin. Foto: Ulrich Hirndorf

Auf Einladung des Amts für regionale Landesentwicklung Weser-Ems präsentiert sich das Kloster Frenswegen am kommenden Montag auf dem Stand des Niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums auf der Grünen Woche in Berlin. „Wir erhalten erstmalig die Gelegenheit, unser Haus und die Region einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen“, so Kloster-Geschäftsführerin Birgit Veddeler. Aufgezeigt werden soll, wie historische Bausubstanz erhalten werden kann, indem man „alte Mauern“ kreativ mit neuem Leben füllt. „Für das Kloster gilt dabei, dass die ökumenische Trägerschaft und Programmangebote durch sechs christliche Konfessionen nach wie vor ein Alleinstellungsmerkmal darstellt, dessen Wert in Zeiten neuer Debatten um die Religion(en) nicht zu unterschätzen ist“, so Veddeler weiter. Sie sieht eine doppelte Chance: Das nach umfangreichen Renovierungs- und Verschönerungsmaßnahmen in neuem Glanz erstrahlende Baudenkmal präsentiert sich natürlich als Werbeträger für die Stadt Nordhorn und die Grafschaft Bentheim. Gleichzeitig kann sie die Nutzungsmöglichkeiten des ökumenischen Tagungs- und Gästehauses mit seinen bis zu 16.000 Übernachtungen jährlich in den Fokus rücken. Mit dabei ist auch ein besonderer Hingucker. Passend zum Grafschafter Fietzenland hat die dem Kloster verbundene Franziskanerin Carola Beermann ihre Fietze zur Verfügung gestellt. Die dem ökumenischen Zweig des Ordens angehörige Schwester ist unter anderem für das Nähseelsorgeangebot im Kloster zuständig. Die Besucher haben die Gelegenheit, sich samt Fietse vor dem großformatigen Hintergrund des Klosters fotografieren zu lassen.

Auf der Bühne der Messehalle 20 präsentiert Veddeler auch die Premiere eines neuen Imagefilms des Klosters, unterstützt vom Posaunenchor des Evangelischen Posaunendienstes Berlin-Brandenburg: „Der musikalische Beitrag zeigt exemplarisch die Nutzungsmöglichkeiten des Klosters, da bei uns sehr viele Chöre, Orchester und Ensembles jährliche Probenworkshops durchführen. Wir freuen uns sehr über die Einladung und die Gelegenheit, uns mit anderen Einrichtungen Niedersachsens in Berlin präsentieren zu dürfen.“

Die Grüne Woche in Berlin findet vom 18. bis 27. Januar statt. Es werden rund 400.000 Besucher aus 65 Ländern erwartet. Die Präsentation des Klosters Frenswegen findet ganztägig  am 21. Januar in Halle 20 auf dem Messegelände Berlin statt.

 

 

Mehr zum Kloster Frenswegen finden Sie hier:

Konfitag in Nordhorn
Konfitag in Nordhorn

https://www.kloster-frenswegen.de/