Lebendige Kirche wird im Miteinander gestaltet

Konficamp Geeste

Konfitaufe während eines Indianerlagers

Kirchenschiff Landesgartenschau

Gottesdienst unter freiem Himmel

31. Mai 2018

Nachricht

Gott freut sich mit Dir!

660 Konfirmanden feiern mit Regionalbischof Klahr den 10. Konfitag des Kirchenkreises im Kloster Frenswegen

Gesa und Julie aus der Twister Konfirmandengruppe freuten sich in der Halbzeitpause des Konficups über eine willkommene Dusche bei über 30 Grad im Schatten! (Foto: Hirndorf)

Auch wenn bei Temperaturen um 30 Grad Wasserschläuche und Planschbecken zum Einsatz kamen. Die Festivalstimmung beim 10. Konfirmandentag des ev.-luth. Kirchenkreises Emsland-Bentheim wurde dadurch bei den gut 660 Teilnehmenden im Kloster Frenswegen eher verstärkt. Konfirmanden der 27 lutherischen Gemeinden aus der Grafschaft und dem Emsland waren ins Kloster gekommen, um einen Tag unter dem Motto „Mit Dir“ zu erleben.

Mit dabei zum Jubiläum auch der Regionalbischof des Sprengels Ostfriesland-Ems, Detlef Klahr. Gemeinsam mit Popkantor Til von Dombois, der samt Band aus Hannover gekommen war, sang und betete Klahr mit den Jugendlichen im Klosterinnenhof und predigte über die zuvor szenisch dargestellte Evangeliumsgeschichte vom verlorenen Sohn. „Manchmal ist es schwer, einen falschen Weg zu verlassen. Jesus sagt uns, Umkehr zu Gott ist jederzeit möglich. Gott nimmt den Menschen in Liebe an“, sagte Klahr den Jugendlichen und veranschaulichte dies durch verschiedene Erzählungen. Der höchste Geistliche der nordwestdeutschen Lutheraner zwischen Juist und westfälischer Grenze ließ es sich auch nicht nehmen, selbst eine der zahlreichen Bibelarbeitsgruppen im Klostergarten zu leiten und mit den Konfirmanden ins Gespräch zu kommen. „So wie wir zu Hause bei den Eltern willkommen sind, so freut sich Gott, wenn wir ihm in unserem Leben vertrauen“, knüpfte der Regionalbischof an Alltagserfahrungen der jungen Leute an.

Dass auch der 10. Konfirmandentag ein voller Erfolg wurde, verdankte er dem Zusammenspiel von Kirchenkreisjugenddienst, Klostermoderatorin Christa Olearius und den 120 Teamern um Inga Rohoff und Philip Krieger, die diesen Tag mit Gottesdienst, Bibelarbeit, Musik und mehr als 20 Aktionsworkshops samt Fußballturnier vorbereitet hatten. Mit dabei auch im Jubiläumsjahr die Berufsschüler der BBS Gesundheit und Soziales, die Cocktails, Waffeln und Kuchen servierten. Aus dem am Nachmittag bei großer innerer und äußerer Hitze ausgetragenen Konfisoccercup ging in diesem Jahr das Konfiteam der Christuskirche Nordhorn als Siegermannschaft hervor. Der ebenfalls eine der Bibelarbeitsgruppen leitende Superintendent des Kirchenkreises, Bernd Brauer zog denn auch am Ende des Tages ein durchweg positives Resümee: “Diaspora braucht Begegnung – immer wieder, gerade für junge Leute. Einmal groß und viele sein, das ist ein wichtiges Erlebnis. Das ermöglichen wir durch den Konfitag. Einmal im Jahr sind junge Menschen aus wirklich allen Gemeinden zusammen. Dazu ist Frenswegen ein für Austausch und Begegnung geprägter Ort, der sich dafür bewährt hat."