Lebendige Kirche wird im Miteinander gestaltet

Konficamp Geeste

Konfitaufe während eines Indianerlagers

Kirchenschiff Landesgartenschau

Gottesdienst unter freiem Himmel

18. Februar 2018

Nachricht

Einführung eines neuen Seelsorgers in Lingen

In einem feierlichen Gottesdienst wurde Pastor Paul-Gerhard Meißner (3.v.Rechts) als neuer Seelsorger in Lingen eingeführt. (foto: Ulrich Hirndorf)

Am 18. Februar wurde der 56 jährige Pastor Paul-Gerhard Meißner als 19. Seelsorger den Lingener Gemeinden in einem festlichen Gottesdienst in der Kreuzkirche vorgestellt. Er besetzt die 1. Pfarrstelle der pfarramtlich verbundenen Gemeinden Lingen Kreuz und Trinitatis.

Meißner, der vorher 22 Jahre lang Pastor der Kirchengemeinde St. Materniani et St. Nicolai in Bücken/Weser war, freute sich nach der Einführung durch Superintendent Bernd Brauer auf seine neue Aufgabe und die Menschen, die ihm nun als Seelsorger anvertraut sind. Dabei versprach er, als Pastor nicht vom "Heiligen" zum "eiligen" zu werden. Er möchte sich Zeit für die Menschen nehmen, sich konzentrieren auf besondere Angebote kirchlicher Arbeit, besonders auch im Bereich der Jugendarbeit.

Zahlreiche Gäste aus Politik, Verwaltung und Ökumene hießen ihn herzlich willkommen und freuten sich über eine künftige gute Zusammenarbeit. Lingens 2. Bürgermeister Stefan Heskamp lud Meißner spontan zu einer persönlichen Führung durch das Rathaus ein.