Grundsteinlegung Papenburg DW

Konficamp Geeste

Konfitaufe während eines Indianerlagers

Kirchenschiff Landesgartenschau

Gottesdienst unter freiem Himmel

Kirchenkreistag

Entscheidung im KKT
Abstimmung im KKT

Der Kirchenkreistag ist das Parlament des Kirchenkreises. Die 76 Mitglieder des Kirchenkreistages Emsland-Bentheim kommen aus den 27 Gemeinden. Außerdem gehören zu ihm Superintendent Dr. Bernd Brauer,  seine beiden Stellvertreter und bis zu 12 berufene Mitglieder. Der Kirchenkreistag kommt 3 bis 4 mal im Jahr zusammen. Er entwickelt Leitlinien für die übergemeindliche Arbeit im Kirchenkreis, erarbeitet und beschließt den Stellenrahmenplan und den Kirchenkreis-Haushalt und stellt Grundsätze zur Verteilung der Kirchenkreis-Geldmittel auf.

Ulrich Hirndorf
 

Sitzungen 2017

11. März 2017,
09:00 bis 13:30 Uhr, Meppen

Kirchenkreistagssitzung
Herzog-Arenberg Str. 14 / 49716 Meppen

20. Juni 2017,
18:00 bis 21:30 Uhr, Gemeindehaus Paulusgemeinde Dalum

Kirchenkreistagssitzung
An der Schaftrift Dalum

26. August 2017,
09:00 bis 13:30 Uhr

Kirchenkreistagssitzung

11. November 2017,
16:00 bis 18:30 Uhr, Kreuzkirche Lingen

Kirchenkreistag
Kreuzkirche Lingen Universitätsplatz Lingen

Lutherisches Kirchenparlament diskutiert neue Verfassung

Am kommenden Sonnabend, 11.November tagt das regionale Kirchenparlament des Ev.-luth. Kirchenkreises Emsland-Bentheim in der Kreuzkirche Lingen, Universitätsplatz 1 von 16.00-18.30 Uhr. Ein besonderes Augenmerk liegt bei dieser Sitzung auf der Diskussion einer neuen Kirchenverfassung in der Landeskirche Hannovers. Die Nachkriegsverfassung soll grundlegend erneuert werden und wird Grundlage für die gut 2.6 Mio lutherischen Christen der Hannoverschen Landeskirche, die die größte der evangelischen Landeskirchen Deutschlands ist. Anfang Mai 2017 hat der Verfassungsausschuss der Landessynode einen Entwurf der neuen Verfassung vorgelegt. Nach der Beratung in der Landessynode wurde der Entwurf unter anderem an alle Kirchenkreise versandt und darum gebeten, hierzu Stellung zu nehmen. Dr. Fritz Hasselhorn, Mitglied des Verfassungsausschusses der Landessynode, wird hierzu vor den 76 Delegierten aus 27 Kichengemeinden referieren. Weitere Gäste sind herzlich willkommen. Jedes Kirchenglied kann auf der Internetseite www.kirchenverfassung2020.de den Text des Verfassungsentwurfs einsehen und kommentieren. Die lutherische Landeskirche ist an einem transparenten und nachvollziehbaren Beteiligungsverfahren interessiert, an dem sich der mündige Christ beteiligen soll. „Es ist natürlich leichter auf "die Kirche" zu schimpfen, als sich durch 65 Seiten Verfassungsentwurf zu wühlen und selbst Anregungen und Vorschläge weiterzugeben. Trotzdem wollen wir dieses Experiment wagen und die Menschen lutherischer Konfession dazu animieren, ihre Mündigkeit als getaufter Christ in die Waagschale der neuen Verfassung zu legen, um eine zukunftsfähige Kirchenverfassung erlassen zu können, die nicht am Menschen, den es betrifft, vorbeigeht“, so Pastor Ulrich Hirndorf, Mitglied des Kirchenkreistagsvorstands.